Tauchsport in Frankfurt (Oder)

Der Tauchclub “Gallus” Frankfurt (Oder) e.V. ist ein Verein in dem Sporttaucher und Interessierte am Wassersport beheimaten sind. Er wurde in seiner heutigen rechtlichen Stellung am 28.03.1990 gegründet, besteht aber schon seit 1977. Zur Zeit zählen wir ca. 45 Mitglieder. Unser Haussee ist der Helene-See in der Nähe der kreisfreien Stadt Frankfurt (Oder). Hier am See, der auch "kleine Ostsee" genannt wird, befindet sich unser 2005 neu errichtetes Vereinsheim.

Der Zweck des Vereins ist die Pflege, Ausübung und Förderung des Tauchsports unter Wahrung der Grundsätze des Amateursports.




Schnuppertauchen

eines einzigartigen Hobbys!

Fast jede Taucherin und jeder Taucher hat mit einem Schnuppertauchgang begonnen, denn das Schnuppertauchen bietet eine einfache, unverbindliche Möglichkeit, die faszinierende Welt unter Wasser kennenzulernen. Das beeindruckende Erlebnis, die Welt aus einer ganz anderen Sicht zu erleben, wird Euch faszinieren. Nicht selten wird aus dem ersten Versuch eine Ausbildung zur brevetierten Taucherin oder zum brevetierten Taucher und Mitgliedschaft im Verein werden.

Bei uns hast du die Möglichkeit, unter Anleitung eines erfahrenen Tauchlehrers zu "schnuppern".

weiterlesen

Meeresbiologie-Spezial

Tauchgang am künstlichen Riff – Nienhagen

Am ersten Septemberwochenende fand ein Meeresbiologie-Spezial mit Schwerpunkt Ostsee in Rostock statt. Höhepunkt war ein Tauchgang am künstlichen Riff – Nienhagen.
Das Leben in der Ostsee ist vielfälltig und interessant! So besuchten Clubmitglieder das Schulungscentrum der DLRG. "In kurzen Vorträgen und Präsentationen wurden wir auf den Lebensraum Ostsee und seine Lebensbewohner eingestellt. Angefangen von der Entstehung bis zur heutigen Forschung gab es mehrere unterhaltsame Vorträge. Nachdem wir einige Lebensbewohner und ihr Aussehen näher kennengelernt haben, ging es zur praktischen Umsetzung, sprich dem Tauchgang am Riff und der Probennahme. Vier Tauchgruppen a 3-4 Taucher wurden freundlicherweise von der DLRG mit dem Boot zum Riff gefahren und unternahmen dort einen interessanten Tauchgang. Gern hätten alle noch einen zweiten Tauchgang unternommen, aber die Zeit war knapp und so ging es zurück zum Schulungscentrum der DLRG um dort gemeinsam Abendbrot zu essen und anschließend die Proben auszuwerten. Es wurden zahlreich Interessantes dem Lebensraum Ostsee entnommen und anschließend unter zu Hilfenahme von Bestimmungsbüchern und fachlicher Expertise bestimmt. Die Fortsetzung fand am Sonntag nach dem Frühstück durch die Auswertung des Bild- und Videomaterials statt. Alle konnten wohl etwas mit nach Hause nehmen und haben sicherlich auch einen anderen Blick auf die Ostsee gewonnen. Für uns Brandenburger hat sich die Anreise gelohnt. Das Wetter war super und das Seminar sehr interessant." resümiert Peggy Zimmer.

Vielen Dank noch einmal an alle Vortragenden, Unterstützer und an den Organisator Benedikt.

weiterlesen

Neue Attraktion in Hemmoor

PIPER PA-60 Aerostar in Hemmoor versenkt

"Hemmoor" der unter Tauchern wohl bekannteste Orte in Deutschland. Hier wurde bis ins Jahr 1976 Kalk für die Herstellung von Zement abgebaut. Als man die Pumpen stoppte, füllte sich die 60 Meter Tiefe Grube langsam wieder mit Grundwasser – ideale Voraussetzungen für Tauchgänge in die industrielle Vergangenheit. Die niedersächsische Kreidegrube ist bekannt für gute Sichtweiten von bis zu 25 Meter. Nach einigen Versenkungen von verschiedenen Tauchobjekten wie einen LKW und der MS Hemmoor, ist es in diesem Jahr eine PIPER PA-60 Aerostar. Es dauerte knapp zwei Stunden bis die Taucher um Basisbetreiber Holger Schmoldt das Flugzeug an die richtige Position gebracht hatten. Danke an den freiberuflichen Kameramann und Taucher Thomas Reinke (www.clipsalat.de) für das Bildmaterial.

weiterlesen